Gipsfiguren

Material:
Mülltüten zur Abdeckung der Tische, Schälchen mit Wasser, Gipsbinden, Toilettenpapierrollen, aus Pappe geschnittene Füße, Fuß eines Seidenstrumpfs, Watte, Pinsel in verschiedenen Größen, Schulmalfarbe, schwarzer Edding, Handtücher oder Papierrollen, Klarlack


So geht es:

  • Tische abdecken
  • Papierrollen auf den Tischen verteilen
  • Materialien verteilen
  • Schälchen mit Wasser auf die Tische stellen
  • Watte in den Strumpf stecken
  • Über die Toilettenpapierrolle ziehen
  • Gipsbinden anfeuchten und um den Kopf der Figur wickeln
  • Den Körper mit Gipsbinden umwickeln, Finger anfeuchten und alles glatt streichen
  • Die Figur auf die Füße stellen und mit Gipsbinden umwickeln und glatt streichen
  • Die Figur jetzt mit den Gipsbinden weiter ausformen und glätten, so dass keine Ansatzstellen mehr zu sehen sind
  • Die fertige Figur sollte eine Woche trocknen.
  • Mit Bleistift die Figur anmalen
  • Die mit Bleistift gekennzeichneten Flächen werden mit Schulmalfarben farbig ausgemalt.
  • Feinheiten können mit einem schwarzen Edding eingezeichnet werden.
  • Die Figur mit Lack besprühen und trocknen lassen

Bezüge zur bildenden Kunst: Omar Alt, Niki de Saint Phalle, Georg Segal