Material:
Papiere, Schulmalfarben, Pinsel, Schere, Kleber, Teppichklebeband, Federn, Büchsen, Draht, Wolle, Silberfolie, Stoffe , Spielzeug, Knöpfe u.ä.

So geht es:

  • Arbeitsplatz abdecken
  • aus einem Bogen Tonpapier einen Kreis mit einem äußeren Durchmesser von 30 cm ausschneiden (der innere Kreis muss dem Kopfumfang des Kindes entsprechen)
  • Kreis mehrmals diagonal einschneiden
  • Kreissegmente hochklappen
  • ein Kreissegment ausschneiden, dessen Kreislinie dem inneren Kreis entspricht
  • zu einer Spitze biegen und an den Kreissegmenten festkleben
  • Gestaltung durch verschiedene Materialien, Farben und Stife
  • Verformungen werden durch Gipsbinden erreicht, die man nach dem Trocknen bekleben kann

 

 

Hüte kann man aus verschiedenen Materialien basteln. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Dies betrifft auch die Verzierungen. Interessante Hüte können aus Apfelsinennetzen hergestellt werden.

Das Thema eignet sich für eine Projektwoche.

Unterrichtstipp für die Praxis

Wir richten unseren "Hutladen" ein.

 

Dazu brauchen wir

- Prospekte mit verschiedenen Hüten
- Modezeitschriften
- eine Verkleidungskiste mit Hüten, Schals und Brillen
- eine Materialkiste mit Stoffen, Knöpfen, Federn, Spangen und Schleifen
- einen alten Bilderrahmen
- eine Digitalkamera
- einen CD Player und Musik CDs


In der Klasse wird mit Tischen ein Laufsteg gebaut. Die Kinder suchen sich Hüte und andere Accessoires aus.
Es findet eine Modenschau im Klassenraum statt. Hierzu wählt man eine passende Musik aus.
Zum Abschluss fotografieren sich die Kinder mit ihrem Hut. Wer möchte, kann sich mit Rahmen fotografieren lassen.